Patienteninformation Therapie

 

Chirotherapie - Manualtherapie

 

Mit diesen Begriffen versteht man eine Therapie mittels der Hände in Form von Traktion, Mobilisation und Manipulation. Bei einer Blockierung z.B. eines WS-Gelenkes kann man durch gezielte Handgriffe unbewegliche Gelenkflächen lösen. Dies kann - muss aber nicht - mit einem Knackgeräusch einhergehen. Daneben gibt es auch so genannte „weiche Techniken“ wie Muskelentspannungstherapien.

Eine Blockierung (z.B. ein Hexenschuss) entsteht häufig durch Kälte, einseitige Haltung und Muskelschwäche. Der Druck auf den Nerv löst dann den Schmerz aus. Besonders Blockierungen der Brustwirbelsäule können beliebig oft gelöst werden und haben nach dem Brügger-Konzept eine zentrale Rolle für die Beweglichkeit der ganzen Wirbelsäule. Überbewegliche Abschnitte der Wirbelsäule müssen dagegen durch Muskeltraining stabilisiert werden.

 

Vorbereitung und Mitarbeit des Patienten

 

Eine muskuläre Entspannung durch lokale Wärmeanwendung ist hilfreich.

Ängstliche Patienten sollten weiche Techniken ohne Manipulation (s.o.) einfordern.

Die Chirotherapie wird bei uns oft mit der Neuraltherapie kombiniert, um die Entzündung der Fascien zu reduzieren.

Die Nachbehandlung sollte durch Entspannung und Wärmeanwendungen unterstützt werden.

 

LeistungenTherapiePatienteninfo

 

   

 

 


Startseite  Sprechzeiten  Praxis  Leistungen  Patienteninformation  QS  Aktuelles  Wegbeschreibung  Kontakt  Impressum

Copyright(c) 2010-2017 Hausarztpraxis Lobbach. Alle Rechte vorbehalten.

 

 

Impressum